Permalink

0

„Die coole Hornbrille aus Bielefeld“

Zum heutigen zehnten Todestag Niklas Luhmanns möchte ich einen Hinweis auf eine Ausstellung geben, die heute in der Universitätsbibliothek Bielefeld eröffnet wird; der Titel: „Niklas Luhmann – Künstlerisch“. Aus einer Ankündigung bei kulturkurier.de:

Dass sich Luhmann im Rahmen seiner Gesellschaftstheorie auch mit Kunst befasst hat, dürfte einigermaßen bekannt sein. Dass er selbst Gegenstand von Kunst und (möglicherweise) sogar Künstler war, dürfte dagegen viele überraschen. Wer sich davon ein Bild machen möchte, ist in der Ausstellung genau richtig. Die Vielzahl der Exponate ist unterteilt in Abschnitte wie „Niklas Luhmann war Kuenstler“, „Harald Schmidt ist Niklas Luhmann“, „Der POPstar mit dem Zettelkasten“ und „Die coole Hornbrille aus Bielefeld“. Sie reicht von Luhmanns eigenen Illustrationen über Videos des Großtheoretikers bis zur Verarbeitung seiner Person in Theaterstücken und zu „Luhmann-Klamotten“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.